ESV-Staffelsee

ESV Staffelsee Basketball

Neuigkeiten

Wir suchen Dich! Du kannst viel bewegen!

17.06.2022 Steffi


Freiwilligendienst im Sportwww.freiwilligendienste.bsj.org

beim ESV-Staffelsee

Infos unter:

www.freiwilligendienste.bsj.org




Infos fsj.pdf

Bayernliga-Meisterehrung unserer Damen

02.05.2022 steffi


Mit einem Meister-T-Shirt und einem Pokal wurden unsere Damen vom Spielleiter der Bayernligen, Mike Lippert,  für die Meisterschaft in der Bayernliga geehrt!

TeamCamp `21

25.10.2021 steffi


Letztes Wochenende konnten wir endlich wieder unser jährliches U16-MädchenCamp veranstalten.

Gutes Wetter, gute Stimmung und ganz viel Basketball!

Schiedsrichterausbildung beim ESV

29.09.2021 Steffi


Am vergangenen Wochenende fand bei uns die LSE SR-Ausbildung statt. Der Lehrgang war mit 25 Teilnehmern ausgebucht.




Gratulieren wollen wir unseren 9 ESV-TeilnehmerInnen, die alle bestanden haben!

Saisonvorbereitung

26.08.2021 Jojo


Lange war die Zwangspause, in der die Basketballer des ESV Staffelsee kein einziges Basketballspiel gespielt haben. Vor über einem Jahr stand die Bayernliga-Damenmannschaft das letzte mal einem anderen Team gegenüber. Dementsprechend groß war die Aufregung und die Vorfreude als vor kurzem Freundschaftsspiele wieder erlaubt wurden. Das Programm vor der Sommerpause zum Testen wurde daraufhin gleich dementsprechend dicht gesteckt. 3 Spiele in zwei Wochen durften die Schützlinge von Trainer Johannes Frühschütz absolvieren. Das erste Spiel fand in München gegen das Nachwuchsbundesliga-Team des TS Jahn statt. Zuerst zögerlich, dann aber immer kraftvoller wurde die Partie. Am Ende konnte man trotz einer Vielzahl an Fehlern doch noch knapp mit einem Punkt Unterschied gewinnen.




Besondere Vorfreude herrschte bei der zweiten Partie. Selten bekommt man die Chance sich gegen eine Team aus dem US-Basketball zu versuchen. Schließlich ist die USA das Maß aller Dinge in dieser Sportart. In der eigenen Halle zeigten die Damen extrem viel Power und brachten die schnellen US-Girls an den Rand der Verzweiflung. Einmal abgesetzt behielten die Murnauer Damen den Vorsprung in der Hand und gewannen die Partie mit 7 Zählern.




Gleich zwei Tage später Anreise bei Mammendorf. Für den Coach die eigentliche Prüfung, denn jetzt trat man gegen einen direkten Konkurrenten aus der Bayernliga an. Die Geschwindigkeit aus den Partien zuvor schon gewohnt, legten die Damen aggressiv los und ließen den Mammendorfern nur wenige Augenblicke die Hoffnung heute gewinnen zu können.




Neben den Leistungsträgern, die selbst erst 23 Jahre alt sind, freut sich der Trainer auch über die Enrwicklung und Integration der Jugendspielerinnen, die schon große Spielanteile übernehmen können.




Mit 19 Punkten Unterschied wurde der Sack zugemacht. Der erste Teil der Vorbereitung war äußerst erfolgreich. Jetzt heißt es hoffen, dass die Lage für den Basketball nicht wieder schlechter wird und die Damenmamnschaft als auch alle anderen Teams des ESV Ende September in eine Saison voller Spiele starten können.




Jojo Frühschütz

Aktueller Sportbetrieb Ferien

01.06.2021 Steffi


Aktueller Sportbetrieb Ferien

Keine Lockerungen ab dem 22.3.2021!

21.03.2021 Steffi


Keine Lockerungen ab dem 22.3.2021!

Sportbetrieb ab dem 8. März 2021

11.03.2021 Steffi


Sportbetrieb ab dem 8. März 2021

Info 02.2021

08.02.2021 Steffi


Liebe Basketballerinnen und Basketballer,

liebe Eltern und Freunde des ESV Staffelsee Basketball,




derzeit ist der reguläre Trainings- und Spielbetrieb beim ESV Staffelsee Basketball aufgrund der gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie der tatsächlichen Umstände ausgesetzt. In den einzelnen Teams werden einstweilen regelmäßige Onlinetrainings durchgeführt. Unter Beachtung der rechtlichen Vorgaben und der Empfehlungen der Verbände sowie im Rahmen der tatsächlichen Möglichkeiten (u.a. Freigabe der Sportstätten durch das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen und den Markt Murnau) wollen wir wieder in den regulären Trainingsbetrieb einsteigen, sobald dies möglich und sinnvoll ist. Ein konkreter Zeitpunkt ist hierfür aber noch nicht absehbar und wir müssen und werden bei allen Entscheidungen dem Wohl und der Gesundheit jedes Einzelnen sowie der Allgemeinheit oberste Priorität einräumen.




Bis dahin wünschen wir alles Gute und vor allem Gesundheit!






Im Namen des Vorstands

Nikolaus Voss

Abteilungsleiter Basketball ESV Staffelsee e.V.

Start in die Saison

09.10.2020 Steffi


Start in die Saison

Hallenbetrieb wieder aufgenommen

23.09.2020 Steffi


Bei Fragen zum Training oder zu den Coronaauflagen, wendet Euch bitte an den jeweiligen Headcoach der entsprechenden Mannschaft. Den Trainingsplan mit den Ansprechpartnern findet Ihr unter "Training&Spiel".

ESV Staffelsee im Trainingsbetrieb

30.06.2020 Steffi


Da unser Trainingsbetrieb momentan nur im Freien statt findet, ergeben sich vom Trainingsbetrieb abweichende Trainingszeiten. Bei Interesse oder Unklarheiten bekommt Ihr Infos unter: 0177 8345497.

Kleingruppentraining im Freien

24.05.2020 Steffi


Wir trainieren mit Kleingruppentraining im Freien.

Weiterhin kein Trainingsbetrieb!

17.04.2020 Steffi


Liebe Basketballerinnen und Basketballer,

liebe Eltern und Freunde des ESV Staffelsee Basketball,




nachdem die Bayerische Staatsregierung am 16.04.2020 die Fortsetzung der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie auch über den 19.04.2020 hinaus beschlossen hat, muss der Trainingsbetrieb beim ESV Staffelsee Basketball bis auf Weiteres entfallen. Natürlich wollen wir unter Beachtung von rechtlichen Vorgaben und Empfehlungen der Verbände sowie im Rahmen der tatsächlichen Möglichkeiten (u.a. Freigabe der Sportstätten durch das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen und den Markt Murnau) sobald wie möglich wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen. Ein konkre-ter Zeitpunkt ist hierfür aber noch nicht absehbar und wir müssen und werden bei allen Entscheidungen dem Wohl und der Gesundheit jedes Einzelnen sowie der Allgemeinheit oberste Priorität einräumen.




Wir werden Sie umgehend informieren sobald eine Wiederaufnahme des Trainings-betriebs absehbar ist.




Bis dahin wünschen wir alles Gute und vor allem Gesundheit!






Im Namen des Vorstands

Nikolaus Voss

Abteilungsleiter Basketball

ESV Staffelsee e.V.

Kein Trainingsbetrieb!

15.03.2020 Nicki Voss


Liebe Basketballerinnen und Basketballer,

liebe Eltern und Freunde des ESV Staffelsee Basketball,




nachdem die Bayerische Staatsregierung am 16.04.2020 die Fortsetzung der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie auch über den 19.04.2020 hinaus beschlossen hat, muss der Trainingsbetrieb beim ESV Staffelsee Basketball bis auf Weiteres entfallen. Natürlich wollen wir unter Beachtung von rechtlichen Vorgaben und Empfehlungen der Verbände sowie im Rahmen der tatsächlichen Möglichkeiten (u.a. Freigabe der Sportstätten durch das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen und den Markt Murnau) sobald wie möglich wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen. Ein konkre-ter Zeitpunkt ist hierfür aber noch nicht absehbar und wir müssen und werden bei allen Entscheidungen dem Wohl und der Gesundheit jedes Einzelnen sowie der Allgemeinheit oberste Priorität einräumen.




Wir werden Sie umgehend informieren sobald eine Wiederaufnahme des Trainings-betriebs absehbar ist.




Bis dahin wünschen wir alles Gute und vor allem Gesundheit!






Im Namen des Vorstands

Nikolaus Voss

Abteilungsleiter Basketball

ESV Staffelsee e.V.

Sechs ESV-Nachwuchscoaches aus dem Mini-Bereich mit neuer D-Lizenz

23.12.2019 admin


Herzlichen Glückwunsch an unsere Nachwuchscoaches Hilda Beuting, Kathi Brandl, Giulia Bruckmaier, Emily Karsten, Benedikt Dotzer und Consti Voss, allesamt im Mini-Bereich (U8 bis U12) des ESV Staffelsee als (Co-)Trainer aktiv, die gerade die spezielle Ausbildung als Coaches für den Mini-Bereich in einem Pilotprojekt des Bayerischen Basketballverbandes erfolgreich durchlaufen haben und nunmehr stolze Inhaber einer D-Lizenz sind.




Ziel dieses Projekts des Bayerischen Basketballverbandes ist es, die Qualität der Trainer im Minibereich zu steigern und insbesondere die Fähigkeiten im Umgang mit Kindern aus dieser Altersgruppe zu schulen. Die Erfahrung der speziell ausgebildeten Minitrainer soll langfristig dazu dienen, noch mehr Kinder für den Basketballsport zu begeistern und diesen ein hochwertiges, auf die jeweilige Altersgruppe abgestimmtes Training bieten zu können. Murnau wurde als einer von sieben Standorten in Bayern für dieses Projekt ausgewählt. Als Ausbilder fungierten unsere Jugendwartin Steffi Seyringer und unser Sportlicher Leiter Jojo Frühschütz. Nach einem Theoriewochenende Anfang September in Kinding folgten für jeden Coach insgesamt zwölf Praxis-Trainingseinheiten in Form von realen Trainings mit den Teams aus unserem Mini-Bereich im Beisein jeweils eines Ausbilders. Diese Praxiseinheiten wurden von den Coaches stets in schriftlicher Form vorbereitet, nach dem Training folgte eine intensive Korrekturbesprechung mit dem jeweiligen Ausbilder. Die Abschlussprüfung, bestehend aus Theorie, Eigendemonstration und einer Lehrprobe vor den strengen Augen der Prüfer des Bayerischen Basketballverbandes fand am 21.12.2019 in Regensburg statt und wurde von unseren Coaches mit Bravour gemeistert. Herzlichen Dank an Steffi Seyringer und Jojo Frühschütz, die unzählige Stunden in- und außerhalb der Halle für den erfolgreichen Abschluss dieses Projekts aufgewendet haben!

Wir bilden bei uns 5 ESV Mini-D-Trainer aus!

09.11.2019 Steffi


Für das Mini-Projekt im Einsatz, D-Trainer Anwärter Consti Voss, Hilda Beuting, Emily Karsten, Giulia Bruckmaier, Beni Dotzer mit Betreuer Jojo Frühschütz und Steffi Seyringer!

Saisonauftakt

01.10.2019 steffi


Saisonauftakt in Murnau am 5. Oktober in Murnau!

Start in die kommende Saison mit Fitnesstraining!

06.09.2019 steffi


Die Vorbereitung auf die neue Saison läuft!

QUATTROBALL-TURNIER am 6. Juli 2019

28.05.2019 steffi


Am 6. Juli ist es soweit, unser Quattroballturnier findet wieder statt! Meldet Euer Team an unter: quattroball@esv-staffelsee.de Das Anmeldeformular findet Ihr unter https://www.esv-staffelsee.de/pdf/quattroball_anmeldung.pdf Es gilt das auf der Homepage des ESV Staffelsee einsehbare Regelwerk.

Playoffs U16 w 2019

30.04.2019 Steffi


Hier der Bericht über die Teilnahme der U16 Mädchen an der Bayerischen Meisterschaft, den Playoffs 2019!

Spitzenspiel der U12m gegen Weilheim

05.04.2019 Sebald


Mit Spannung erwarteten die Jungs vom ESV den TSV Weilheim zum Spitzenspiel in der Bezirksliga.




Die Spieler vom Staffelsee waren alle hochmotiviert und fokusiert. Sie begannen mit schönen Pässen und guten Zug zum Korb. Auch in der Verteidignung waren sie hellwach und so ging das erste Viertel mit 17:15 an die Murnauer. Auch im zweiten Viertel wurde sehr gut zusammen gearbeitet und die Weilheimer taten sich schwer einfache Körbe zu erzielen. Einzigstes Problem was die ESVler hatten, waren durch teils fragwürdige Schiedsrichter Entscheidungen aber auch durch übermotivation die vielen Fouls. So kam es das zum Ende des zweiten Viertels zwei wichtige Spieler mit fünf Fouls ausgeschieden sind. Halbzeitstand 35:33. Nun kam das dritte Viertel welches meistens ein kleines Loch in dem Murnauer Spiel hatte nur nicht dieses Mal. Durch eine geschlossene Mannschaftleistung wo jeder für jeden um den Ball kämpfte, gemeinsam den eigenen Korb verteidigten und nun auch die Jungs im Angriff Körbe machten, die sich sonst nicht so viel zutrauen konnte das dritte Viertel mit 17:14 gewonnen werden. Nun glaubten die Jungs an sich und sie wussten wenn sie im letzten Viertel genauso als Mannschaft auftreten können sie es schaffen. Und so kam es dann auch mal machten die Weilheimer einen Korb mal die Murnauer es wurde gekämpft, verteidigt und am Ende floßen dann auch bei dem Ein oder Anderen Freudentränen den sie hatten es geschafft und das Spiel mit 70:65 gewonnen.




Ich kann nur sagen das es mir eine Freude war über sechs Jahre den Jungs meine Werte über eine Mannschaft und Zusammenhalt zu vermitteln und wünsche allen mit ihren neuen Trainern alles Gute und hoffe sie bleiben noch lange eine so tolle Gemeinschaft. Darauf können sie sehr stolz sein.




Es spielten Weuste 10, Sebald 23, Fischer J. 4, Moroff, Knezevic, Harrach 4, Neumann 6, Stumpfecker 11, Hoffmann 12 und von der Au.

Meisterfeier und Saisonabschluss am Samstag

26.03.2019 am


+++ Meisterfeier beim letzten Herrenspiel +++




Acht Jahre nach dem Ãœberraschungsaufstieg in die Bayernliga jubeln unsere Damen wieder: Nach einer perfekten Saison stehen sie drei Spieltage vor dem Ende als Meister fest.




Wir feiern unsere Mädels im Rahmen des letzten Herrenspiels gegen den MTSV Schwabing II an diesem Samstag um 19 Uhr - mit so mancher Überraschung für Team und Zuschauer.




Natürlich sollen auch unsere Herren nicht zu kurz kommen. Sie spielen gegen die Regionalliga-Reserve des MTSV um - bestenfalls - Platz drei in der Bayernliga. Auf jeden Fall aber wollen wir alle gemeinsam die so erfolgreiche Saison ausklingen lassen und mit allen Zuschauern und Besuchern einen schönen Abschluss feiern.




Als kleines Special werfen unsere Helfer vom Verpflegungsstand den Grill an und eröffnen schon einmal den Sommer. Vor dem Herrenspiel trifft unsere starke U12-Mannschaft um 14.30 Uhr auf Nachbar TSV Weilheim - gleichzeitig ist das die Partie Zweiter gegen Erster in der Bezirksliga. Direkt vor dem Bayernliga-Kracher trifft unsere U16 um 17 Uhr auf Tabellenführer TSV Haar. Es ist also viel los an diesem Samstag im Staffelsee-Gymnasium!




Zur Facebook-Vernanstaltung: https://www.facebook.com/events/2063687467262142/

TSV Penzberg

25.03.2019 Steffi


Erster gegen Zweiter, das war unser Spiel am Samstag gegen den noch ungeschlagenen TSV Penzberg. Das Hinspiel verloren wir nur knapp. Ein anfangs sehr ausgeglichenes Match, mal waren wir in Führung, mal die Penzberger Mädchen. Gegen Ende der ersten Halbzeit zeigte sich, dass unsere Mädchen die bessere Kondition und mehr individuelle Klasse besitzen und in der zweiten Halbzeit ließen wir dann nichts mehr anbrennen. Wir gewannen mit 50 : 70, damit sind wir bereits am vorletzten Spieltag Kreismeister der U16.

U12m gegen München Basket

24.03.2019 Sebald


Am Sonntag empfing das Team des ESV Staffelsee die Spieler von München Basket.




Die Murnauer begannen sehr gut und konzentriert und konnten das ertse Viertel mit 23:10 für sich entscheiden. Allerdings lies die Konzentration im zweiten Abschnitt nach und die Münchner verkürzten den Abstand auf 36:25. Auch im dritten Viertel kamen die Murnauer nicht richtig ins Spiel es war zu wenig Bewegung und schlechte Aktionen ergänzten den Abschnitt. Im letzten Viertel hatten sich die Jungs vom Staffelsee wieder im Griff und spielten wieder schnellen und einfachen Basketball und konnten somit einen 75:51 Arbeitssieg nach Hause bringen. Am kommenden Samstag um 14:30 Uhr findet das entscheidente Spiel gegen Weilheim statt.




Es spielten Riedl,Weuste (22), Sebald (8), Fischer J. (18), Moroff (2), Knezevic, Bredemeyer, Stumpfecker (6), Hoffmann (12), von der Au (6) und Harrach (1)

Mit nur halber Kraft und wenig Zielstrebigkeit, gewinnt man nicht

19.03.2019 -


Mit dezimierten Kräften und zu wenig Zielstrebigkeit kann man keine Spiele gewinnen.




Das mussten sich unsere U12 Mädchen in den letzten Spielen eingestehen.




Nach einer etwas enttäuschenden Niederlage vor den Faschingsferien gegen Jahn München (66:40) - leider konnten wir nur mit 6 Spielerinnen (Wellenkamp E., Huber K., Akdogan C., Voss L., Küpper L., Surkov V.) antreten - war diesen Samstag der BC Hellenen bei uns zu Gast. Es wurde wie erwartet ein hart umkämpftes Spiel. Auch diesmal konnten unsere U12 Mädels leider nicht in kompletter Bestbesetzung starten. Das Spiel war zu Beginn ein schneller Schlagabtausch und trotz einiger leichter Fehler unserer Mannschaft konnten wir bis zur Halbzeit eine Führung von 23:22 aufbauen.




Leider kamen im Spielverlauf einige harte Aktionen einzelner Spielerinnen der BC Hellenen sowie strittige Entscheidungen der Schiedsrichter hinzu. Die Stimmung wurde dadurch aufgeheizt und beide Coaches wurden vom ersten Schiedsrichter ermahnt. Die hitzige Atmosphäre beeinträchtigte die Konzentration unserer Mannschaft und es kam zu vielen individuellen Fehlern, weshalb unsere Führung zur letzten Viertelpause (34:32) in Gefahr geriet. Trotz der guten Passkombinationen und dem schönen Zusammenspiel von Ceyda Akdogan (13P.) und Lisa Voss (30P.) konnte die Mannschaft insgesamt dem Druck der körperlich überlegenen Hellenen nicht standhalten. Sehr lobenswert in der Defense ist Luise Küpper (2P). zu erwähnen, sie hat vor den größeren Gegnerinnen keine Angst und holt sich oft den Rebound.




Es spielten: Küpper L. (2P.). Akdogan C. (13P.), Voss L. (30P.), Huber K., Surkov V., Leidel C., Lutz L., Wellenkamp E., Beuting F.

TSV Weilheim

02.12.2018 -


Heute gastierten die Jungs vom Staffelsee beim ebenfalls ungeschlagenen TSV Weilheim.




Es sollte das Spitzenspiel der Vorrunde werden, allerdings waren die ESVler zu nervös und aufgeregt und somit ging das erste Viertel mit 22:9 an Weilheim. Im zweiten Abschnitt haben wir uns dann wieder etwas gefangen und konnten einen größeren Abstand verhindern. (38:22) Nach einer Halbzeitansprache vom Trainer starteten die Murnauer im dritten Abschnitt eine Aufholjagd und kamen bis auf 9 Zähler heran, allerdings nutzten die Weilheimer die vielen idividuellen Fehler gnadenlos aus und konnten auch das dritte Viertel für sich entscheiden. Im letzten Abschnitt war es ein offener Schlagabtausch und das Spiel endete 78:53 für Weilheim. Am Ende muß ich sagen das unsere Freunde aus Weilheim zurecht gewonnen haben, da wir von Anfang an zu viele Fehler gemacht haben und Weilheim heute die bessere Mannschaft war.




Es spielten Schretter, Riedl 2, Weuste 16, Sebald 7, Fischer J. 13, Moroff 2, Knezevic, Neumann 1, Stumpfecker 4, Hoffmann 6 und von der Au 2

Sieg U12w BOL gegen Tabellenzweiten FV Jahn München

25.11.2018 -


Sieg gegen Tabellenzweiten.



Nach einem sehr guten Start und einer besser strukturierten Aufstellung der Mädchen vom FV Jahn München 9:16(1. Viertel). Musste ich unsere Mädels umstellen. Durch den Aufbauwechsel mit Lisa Voss (26 Punkte Topscoorer) gingen wir mit 29:23 in Führung. Auch die hervorragende Leistung in der Verteidigung durch Luise Küpper, die jeden Zweikampf gewann, trug zur Motivierung der Mannschaft bei.

Trotz sehr starker Verteidigung die auch unseren Cap. Ceyda Akdogan traff, sowie der hohen Freiwurfquote (16) der gegnerischen Mannschaft kämpften wir uns Punkt für Punkt zum Sieg 61:51.

14 Lisa Voss (26P.), 10 Ceyda Akdogan (12P.), 11 Amelie Mayr (8P.), 6 Franziska Beuting (5P.), 7 Catalin Leidl (4P.), 5 Luise Küpper (4P.), 12 Valentina Surkov (2P.), 13 Ellinor Wellenkamp, 8 Leonie Niggemann, 15 Luisa Lutz, 9 Karin Huber

U12m weiterhin ungeschlagen in der Bezirksliga

21.11.2018 Sebald


Die U12m bleibt auch in ihrem sechsten Spiel in der Bezirksliga ungeschlagen.




Nach dem letzten Auswärtssieg gegen Vilsbiburg kam am 18.11. der MTSV Schwabing nach Murnau. Die Jungs des ESV hatten sich schon auf eine härtere Partie eingestellt, da Schwabing erst ein Spiel verloren hatte und auf Tabellenplatz drei stand. Doch kaum hatte das Spiel begonnen, spielten die Murnauer wieder ihren Basketball. Durch starke Verteidigung und viele schöne Ballwechsel konnten sie sich Viertel für Viertel einen größeren Vorsprung erarbeiten. So stand es zur Halbzeit 44:33 für die ESVler. Allerdings musste man jede Minute aufpassen da Schwabing eine sehr gute Mannschaft war. Doch Johann Fischer verteidigte den besten Schwabinger so gut, das dieser nur 14 Punkte erzielte und auf der Seite des ESV´s konnte in der Offensive mal wieder Jakob Sebald seine Stärke beweisen und erzielte 27 Punkte. Somit ging der Sieg verdient mit 82:63 an die Murnauer Basketballjungs. Allerdings muss ich als Trainer sagen gehen die Siege alle auf das Mannschaftskonto. Die Jungs sind alle so eine super Einheit geworden wo jeder für jeden aushilft, alle im Training wie auch im Spiel mit Begeisterung und Ehrgeiz dabei sind, dass es momentan für jeden Gegner schwer sein wird diese Jungs zu besiegen. Es spielten Fischer J. 12, Riedl, Weuste 18, Sebald 27, Stumpfecker 7, Moroff 2, Knezevic 3, Harrach, Neumann 7, Bredemeyer, Hoffmann 6 und von der Au.

Starker Auftritt U12 W BOL

19.11.2018 -


Eine sehr gute Leistung erbrachten unsere Mädls der U12W BOL, auswärts in Bad Aibling.




Mit einem Sieg von 99:24, gegen die kämpferische Bad Aiblingler Mannschaft, starteten unsere Mädchen nach der Niederlage gegen den Tabellenführer Wasserburg 70:38 wieder durch. > Das überlegene Spiel, zeichnete sich durch gutes Zusammenspiel bzw. durch schnelle Angriffe und starke Verteidigung des Teams aus. > Neu motiviert, für das nächste Spiel gegen Jahn München, trainiert unsere U12w mit viel Engagement und Freude weiter. Damit auch die nächsten Spiele von Erfolg gekrönt werden. > Cap. Ceyda Akdogan Nr.10 (25 Punkte), Topscorer Lisa Voss Nr.14 (32 Punkte), Amelie Mayr Nr.11 (15 Punkte), Franziska Beuting Nr.6 (13 Punkte), Valentina Surkov Nr.12 (9Punkte), Luise Küpper Nr.5 (5Punkte), Luisa Lutz

Start in die kommende Saison mit Fitnesstraining!

02.08.2018 steffi seyringer


Wir haben die Vorbereitung auf die neuen Saison mit Fitnesstraining gestartet!

Start in die kommende Saison mit Fitnesstraining!

02.08.2018 steffi seyringer


Wir haben die Vorbereitung auf die neuen Saison mit Fitnesstraining gestartet!

ESV Staffelsee Mädchen-Turnier am 8. Juli 2018

10.07.2018 steffi seyringer


Bei schönem Wetter und bester Laune kamen 7 Mannschaften zu unserem Sommer-Turnier nach Murnau.




Bei der U14 traten der TV Miesbach, der SV Altegnenberg, der TSV Penzberg und unsere U14 vom ESV gegeneinander an. In der U16 waren es 3 Mannschaften, der TSV Penzberg, der TV Miesbach und unsere Mädchen vom ESV. Die Spiele verliefen äüßerst fair und alle Mädchen bekamen viel Spielzeit. Am Ende durfte jede Mannschaft einen neuen Ball mit nach Hause nehmen. Die Spiele wurden von unserer Schiri-Crew: Andy, Harry, Ferdi, Marko, Lucas, Leon und Emil souverän geleitet. Großes Lob auch an unsere Anschreibejungs: Flo, Emil, Stephan und Leon. Für das leibliche Wohl unserer Gäste sorgte Andi Hartmann mit seinem Team: Andi F., Christian, Claudia und Hakan, vielen Dank hierfür!




Vielen Dank an unsere Gastmannschaften für unseren tollen Saisonabschluss!

ESV Staffelsee Mädchen-Turnier am 8. Juli 2018

10.07.2018 steffi seyringer


Bei schönem Wetter und bester Laune kamen 7 Mannschaften zu unserem Sommer-Turnier nach Murnau.




Bei der U14 traten der TV Miesbach, der SV Altegnenberg, der TSV Penzberg und unsere U14 vom ESV gegeneinander an. In der U16 waren es 3 Mannschaften, der TSV Penzberg, der TV Miesbach und unsere Mädchen vom ESV. Die Spiele verliefen äüßerst fair und alle Mädchen bekamen viel Spielzeit. Am Ende durfte jede Mannschaft einen neuen Ball mit nach Hause nehmen. Die Spiele wurden von unserer Schiri-Crew: Andy, Harry, Ferdi, Marko, Lucas, Leon und Emil souverän geleitet. Großes Lob auch an unsere Anschreibejungs: Flo, Emil, Stephan und Leon. Für das leibliche Wohl unserer Gäste sorgte Andi Hartmann mit seinem Team: Andi F., Christian, Claudia und Hakan, vielen Dank hierfür!




Vielen Dank an unsere Gastmannschaften für unseren tollen Saisonabschluss!

ESV Staffelsee Mädchen-Turnier am 8. Juli 2018

10.07.2018 steffi seyringer


Bei schönem Wetter und bester Laune kamen 7 Mannschaften zu unserem Sommer-Turnier nach Murnau.




Bei der U14 traten der TV Miesbach, der SV Altegnenberg, der TSV Penzberg und unsere U14 vom ESV gegeneinander an. In der U16 waren es 3 Mannschaften, der TSV Penzberg, der TV Miesbach und unsere Mädchen vom ESV. Die Spiele verliefen äüßerst fair und alle Mädchen bekamen viel Spielzeit. Am Ende durfte jede Mannschaft einen neuen Ball mit nach Hause nehmen. Die Spiele wurden von unserer Schiri-Crew: Andy, Harry, Ferdi, Marko, Lucas, Leon und Emil souverän geleitet. Großes Lob auch an unsere Anschreibejungs: Flo, Emil, Stephan und Leon. Für das leibliche Wohl unserer Gäste sorgte Andi Hartmann mit seinem Team: Andi F., Christian, Claudia und Hakan, vielen Dank hierfür! Vielen Dank an unsere Gastmannschaften für unseren tollen Saisonabschluss!

QUATTROBALL TURNIER 2018

16.05.2018 Andi Mayr


Die Anmeldung zum Quattroball-Turnier 2018 startet!



Quattroball geht weiter in Murnau: Nach der ersten Ausgabe 2016 hat der ESV Staffelsee das Turnier der vier Sportarten Fußball, Handball, Volleyball und Basketball im Vorjahr übernommen und führt es weiter. Termin des Mixed-Turniers ist Samstag, 16. Juni. Mindestalter der Starter: 14 Jahre. Alle Infos gibt's hier.



Link zur Anmeldung: http://www.esv-staffelsee.de/pdf/quattroball_anmeldung.pdf



+++ Was ist Quattroball? +++

Fußball kann jeder. Bei Handball sind wir uns da schon nicht mehr so sicher. Volleyball? Höchstens im Urlaub. Und wie stehts mit Basketball? Der Ball muss – glauben wir – in einen Korb. Alle vier Ballsportarten in einem Turnier mit der selben Mannschaft zu bestreiten, ist deshalb nicht nur waghalsig und mutig, nein, es ist auch ziemlich lustig.





+++ Anmeldung +++

Alles, was ihr machen müsst: Das Formular, das wir oben im Menu (Training & Spiel / Quattroball-Turnier) zum Download bereitstellen, herunterladen, ausfüllen und per Mail quattroball@esv-staffelsee.de schicken. Danach überweist ihr noch die Startgebühr in Höhe von 50 Euro - und los geht's.



Link zur Anmeldung: http://www.esv-staffelsee.de/pdf/quattroball_anmeldung.pdf






+++ Modus +++

Ein Team besteht aus mindestens sechs und höchstens elf Spielern. Nur die Sportler, die bei der Anmeldung genannt werden, sind spielberechtigt (Ausnahmen bitte mit der Spielleitung klären). Insgesamt starten 12 Mannschaften, aufgeteilt in vier Gruppen. Jedes Team tritt gegen jeden Gruppengegner in allen vier Sportarten an. Die Gruppenersten qualifizieren sich fürs Halbfinale, der Rest nimmt an der Platzierungsrunde teil. Jedes Team hat garantiert 12 Spiele (á 10 Minuten). Turnier-Beginn ist am Samstag, 16. Juni, um 9 Uhr.



Die Regeln: http://www.esv-staffelsee.de/pdf/quattroball_regeln.pdf

Herren 1 sichern sich mit Kantersieg noch Platz 3 gegen Schwabing

18.04.2018 DM


Vom letzten noch auf den dritten Platz ... so überraschend die Saison verlaufen ist, so durchwachsen war sie auch: Gleich zu Beginn ging es mit dem Derby gegen Weilheim vor ca. 450 Zuschauern los.




Das erste Saisonspiel vor heimischer Kulisse wurde knapp mit 6 Punkten verloren, damals noch mit Marco Moroder und Alex Gotzler als beste Scorer der ESVler, jedoch noch ohne die Verletzten Basti Rapp und Beni Beinhofer! Es folgten teilweise katastrophale Auftritte unserer Mannschaft gegen Neuötting, Grünwald und Wasserburg und somit das Saison-Tief mit dem letzten Tabellenplatz nach dem vierten Spieltag! Das Saison-Aus und womöglich auch Karriere-Aus von Marco Moroder aufgrund einer weiteren Knie-OP passte in die momentane desolate Situation der Mannschaft. Ein "geschenkter" Heimsieg gegen Olching, an dem Top-Scorer und Ex-Regionalspieler Auerhammer vor Spielbeginn abreiste, verbesserte nicht den Unmut der Mannschaft und somit war nach ausführlichen mannschaftsinternen Gesprächen ein Trainerwechsel die einzige Konsequenz. Auf einen überraschenden Sieg in einem kämpferischen Auftritt unseres Teams nach Verlängerung gegen den Aufsteiger Unterhaching, folgte eine weitere miserable Vorstellung unserer Herren gegen den Tabellen-Vorletzten Vaterstetten mit einer deutlichen Niederlage. Einige Stellschrauben wurden gedreht, neue Systeme eingeführt und die Verteidigung angepasst. Bisher offensiv unauffälligere Spieler wie z.B. Aaron Moroff, Mini Finder und Daniel Hensler kamen immer besser in Fahrt und punkteten teilweise zweistellig. Der nächste Sieg gegen die angeschlagenen Rosenheimer wurde gerne mitgenommen, jedoch zeigte sich der ESV in den nächsten Partien gegen Schwaben Augsburg und Memmingen deutlich sicherer, selbstbewusster und wieder mit Spielwitz. Beni Beinhofer kam nach längerer Verletzungspause wieder zurück ins Team und war sofort als einer von wenigen Spielern mit über 190cm sofort eine wichtige Stütze unter dem Korb. Im letzten Spiel der Hinrunde in Schwabing zerstörte uns der Spieler Stankovic mit 36 Punkten praktisch im Alleingang. Trotzdem kletterte der ESV langsam in die Tabellenmitte. Zur Rückrunde kam unser Kapitän Basti Rapp zurück und zeigte wieder wie wichtig er für das Team ist. Dagegen sagte Alex Gotzler leider für den Rest der Saison aus beruflichen Gründen ab. Im Rückspiel in Weilheim holten unsere Herren einen 17 Punkte Rückstand auf und gleichten bis kurz vor Schluss angetrieben von Basti sogar noch aus. Leider waren die Weilheimer im Schnitt zu groß, holten fast jeden Rebound und somit musste man sich am Ende mit 5 Punkten geschlagen geben. Es zeichnete sich ab, dass unsere aggressive Press-Verteidigung unsere größte Stärke ist, aber auch unsere einzige Chance. Mit dem Verlusst von Gotzler verloren wir schließlich einen wichtigen 2m Mann. Neuötting und Grünwald sahen kein Land gegen unsere schnellen Verteidiger und mussten sich klar geschlagen geben. Auch der Tabellen Zweite Wasserburg brachte nur auf 63 Punkte im Korb unter, aber leider war an diesem Abend der Korb wie vernagelt und vielleicht auch der Respekt vor dem Gegener zu groß. Unsere Herren verlieren nach einem guten Start klar und schafften es am Ende gerade mal auf 50 Punkte. Leider mussten wir uns auch gleich im nächsten Spiel gegen Olching aufgrund unseres massiven Größennachteils geschlagen geben, da wir ohne Moroff und Adelberger angereist waren. Nach diesen zwei Rückschlägen konnten alle restlichen Spiele gewonnen werden, obwohl einige Spieler aus beruflichen Gründen nur noch maximal einmal ins Training kommen konnten und wir in den Ferien keine Halle zur Verfügung gestellt bekommen hatten. Das Saison-Highlight war zweifelsohne das Spiel gegen Memmingen, indem unser Team nach einem 0 – 12 Start dem Rückstand bis 5min vor dem Ende hinterher lief. Dotzer verwandelte 4 Dreier in 5 Minuten und Moroff dunkte unser Team in letzter Sekunde zum 77 – 76 Sieg.

Saisonauftakt der U12m in FFB

10.10.2017 ms


Gelungener Saisonauftakt der U12m gegen FFB .




Nach der langen Sommerpause und dem Aufstieg in die nächste Alterstufe wussten wir noch nicht recht wo wir stehen, doch dieses Spiel hat wieder gezeigt, daß die jungen ESVler nichts verlernt haben. Sie gaben von Anfang an Gas und gewannen das erste Viertel mit 17:4. Im zweiten Abschnitt hat sich Fürstenfeldbruck noch einmal aufgebäumt und ließ den Vorsprung nicht weiter abreißen (33:19). Doch nach der Halbzeitpause gingen die Jungs vom Staffelsee wieder voll konzentriert zu Werke und konnten durch schnelles Umschaltspiel und sehr gutes Paßspiel, allen voran Jakob Sebald der seine Mitspieler ein ums andere Mal in Szene setzte, den Vorsprung auf 49:22 ausbauen. Auch im letzten Viertel spielten die ESVler munter weiter und gewannen das Spiel mit 63:27. Sehr erfreulich war die Ausgeglichenheit der Mannschaft und das jeder Spieler sich auch im Sommer verbessern konnte.




Es spielten Fischer J. 13, Knezevic 2, Weuste 7, Sebald 10, Neumann 6, Moroff, Furtner 10, Eblenkamp 5, Märter 10 und von der Au

Pokalsieg der Herren in Bad Reichenhall

25.09.2017 Bräu


Bericht vom Sieg unserer Herren 1 im ersten Pokalspiel gegen Bad Reichenhall

Erstes Spiel unserer Herren 1 im Derby gegen Weilheim

25.09.2017 Domi


Text hier eingeben ...

U12 Tunier bei den BC Hellenen München

05.08.2017 Sebald


Am 22.07. war das U12 Turnier bei den Hellenen.




Es waren 10 Mannschaften gemeldet und der es wurde in zwei Gruppen jeder gegen jeden gespielt. In unserer Gruppe waren Vilsbiburg, Polling, FC Bayern und Dachau. Das erste Spiel war gegen Vilsbiburg , die Jungs vom ESV gingen konzentriert ins Spiel und ließen dem Gegner welcher letztes Jahr Bezirksoberliga spielte keine Chance und gewannen souverän mit 12 Punkten abstand. Dann kam das zweite Spiel gegen FCB gegen die man letztes Jahr noch verloren hatte. Das wussten auch noch die Staffelsee´er und begannen sofort mit aggresiver Verteidigung und schnellen Angriffen und somit gelang ein richtig hoher Sieg gegen den Angstgegner. Das dritte und vierte Spiel gegen Polling und Dachau sollten eigentlich klare Angelegenheiten sein, doch durch ein wenig Hektik und unnötigen Ballverlusten wurden diese Spiele zwar gewonnen allerdings nicht mehr so deutlich. Im Finale kamen dann die Rosenheimer welche auch alle Spiele ihrer Gruppe gewonnen hatten. Die Rosenheimer hatten den Vorteil, daß sie noch eine Stunde vor dem Finale ein Vorrundenspiel hatten und die ESVler drei Stunden Pause, dadurch war die Konzentration vor allem in den ersten 10 Minuten nicht wirklich vorhanden und Rosenheim zog auf über 10 Punkte davon. In der zweiten Hälfte holten die Jungs vom Staffelsee zwar auf konnten aber das Spiel nicht mehr drehen und man verlor mit 5 Punkten. Allerdings muß man sagen das es ein super Erfolg war und man sich jedes Jahr gesteigert hat und man einen Fortschritt sieht.




U12 stehend Valentin Eblenkamp, Tommy Märter, Jakob Sebald, Trainer Manuel Sebald und Valentin Hoffmann. Sitzend: Ruben Moroff, David Weuste, Marcel Neumann, Leopold Fischer, Florian Furtner und Jonathan von der Au

U10 Tunier bei den BC Hellenen München

05.08.2017 Sebald


Am 23.07. spielte die U10 unter dem Coach Julian Fischer.




Auch hier waren 10 Mannschaften am Start und die ESVler mussten gegen Freising, DJK München, BC Hellenen und gegen Rosenheim ihre Vorrunde spielen. Den jungen Spielern alles 2008er angeführt von Leopold Fischer welcher auch zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde und mit drei Aushilfen von den 2010ner Jahrgang gelang gleich im ersten Spiel ein fulminanter Sieg gegen Freising und es sollte nicht aufhören. Im zweiten Spiel gegen DJK München ging es mit der Erfolgswelle weiter durch super Verteidigung, tolles Passspiel und schnellen Angriffen wurde auch hier dem Gegner keine Chance gelassen. Im dritten Spiel gegen BC Hellenen konnte sich auch die Jüngsten beweisen und Leopold Fischer erhielt eine längere Pause um im letzten Spiel gegen Rosenheim sich den Vorrundensieg zu holen. So war es dann auch gestärkt nach der Mittagspause ging es ins letzte Vorrundenspiel gegen Rosenheim. Die Spieler drückten von Anfang an dem Spiel ihren Stempel auf und liesen den Rosenheimer kaum leichte Wurfe zu und gewannen auch dieses Spiel und nun stand man im Finale gegen den großen FC Bayern München. Man spürte das die Jungs vom ESV unbedingt gewinnen wollten und sie spielten einen super konzentrierten Basketball. Auch die Zuschauer standen hinter den ESVlern und sie ließen sich das Spiel auch nicht mehr nehmen und gewannen sehr deutlich gegen den FCB.




U10 stehend Xaver Sebald,(Johann Fischer U12 Spieler verletzt) Tobias Stumpfecker, Felix Geiger, Trainer Julian Fischer, Leopold Fischer, Emil Schretter. Sitzend: Nik, Lennart Schulz und Alois Fischer

QUATTROBALL TURNIER

13.04.2017 Mayr


Quattroball ist zurück in Murnau: Nach der ersten Ausgabe 2016 übernimmt in diesem Jahr der ESV Staffelsee das Turnier der vier Sportarten Fußball, Handball, Volleyball und Basketball. Termin des Mixed-Turniers ist Samstag, 8. Juli. Mindestalter der Starter: 14 Jahre. Alle Infos zu Ablauf und Regeln gibt's zum Anmeldungsstart am 20. Mai.




Link zur Anmeldung: http://www.esv-staffelsee.de/pdf/quattroball_anmeldung.pdf




+++ Was ist Quattroball? +++

Fußball kann jeder. Bei Handball sind wir uns da schon nicht mehr so sicher. Volleyball? Höchstens im Urlaub. Und wie stehts mit Basketball? Der Ball muss – glauben wir – in einen Korb. Alle vier Ballsportarten in einem Turnier mit der selben Mannschaft zu bestreiten, ist deshalb nicht nur waghalsig und mutig, nein, es ist auch ziemlich lustig.




+++ Anmeldung +++

Die Anmeldung startet am 20. Mai. Alles, was ihr machen müsst: Das Formular, das wir oben im Menu (Training & Spiel / Quattroball-Turnier) zum Download bereitstellen, herunterladen, ausfüllen und zurückschicken. Danach überweist ihr noch die Startgebühr in Höhe von 50 Euro - und los geht's.




Link zur Anmeldung: http://www.esv-staffelsee.de/pdf/quattroball_anmeldung.pdf




+++ Modus +++

Ein Team besteht aus mindestens sechs und höchstens elf Spielern. Nur die Sportler, die bei der Anmeldung genannt werden, sind spielberechtigt (Ausnahmen bitte mit der Spielleitung klären). Insgesamt starten 16 Mannschaften, aufgeteilt in vier Gruppen. Jedes Team tritt gegen jeden Gruppengegner in allen vier Sportarten an. Die Gruppenersten qualifizieren sich fürs Halbfinale, der Rest nimmt an der Platzierungsrunde teil. Jedes Team hat garantiert 16 Spiele (á 10 Minuten). Turnier-Beginn ist am Samstag, 8. Juli, um 9 Uhr.



Die Regeln: http://www.esv-staffelsee.de/pdf/quattroball_regeln.pdf

Spitzenspiel U10-1 gegen Weilheim

02.04.2017 Sebald


Mit Spannung erwarteten die Jungs des ESV das entscheidente Spiel gegen Weilheim.




Hochmotiviert und mit voller Konzentration startet die Jungs in die Partie. Das ertse Viertel gewann man mit 16:10. Durch starke Verteidigung und sehr gutem Passspiel und einem Buzzer Beater von Leopold Fischer ging man mit 36:23 in die Halbzeitpause. Man merkte das die Jungs vom Staffelsee den Sieg unbedingt wollten da alle in der Pause konzentriert auf der Mannschaftsbank blieben und sofort wieder mit Vollgas in das dritte Viertel starteten und dieses mit 54:30 beendeten. Im letzten Viertel war klar das Weilheim an diesem Tag keine Chance hatte so das alle nochmal zum Einsatz kamen und das Spiel mit 77:34 gewonnen wurde. An diesem Tag gab es keinen besten Spieler sonderen nur eine beste Mannschaft die sehr tollen Basketball gezeigt hat.




Es spielten: Voss, Schretter 2, Weuste 7, Sebald 11, Neumann 11, Fischer L. 36, Schulz, Fischer J. 4, Hoffmann 4, von der Au 2

Saisonabschlussfeier

06.03.2017 Furtner


Zu unserem letzten Heimspieltag der Damen und Herren würden wir gerne mit Euch feiern.




Es gibt Bier vom Faß, Hotdogs und eine Tombola!

U10-1 Spiel bei der DJK München

13.02.2017 Sebald


Die Jungs des ESV waren hoch konzentriert und legten gleich im ersten Viertel los, so daß dieses mit 18:15 gewonnen wurde. Auch im zweiten Viertel haben die ESVler sehr gut verteidigt und konnten sogar eine zwischenzeitliche 14 Punkte Führung herausspielen. Doch dann kamen die Münchner in Fahrt und trafen einen Korb nach dem Anderen, wodurch die Führung zur Halbzeit mit 32:36 hergegeben wurde. Nach der Halbzeitpause waren die Spieler des ESV völlig von der Rolle und durch überhastete Spielzüge bauten die Münchner ihre Führung auf 10 Punkte aus. Doch die Murnauer gaben sich nicht auf und mit vereinten Kräften und tollem Teamgeist wurde der Ausgleich mit einem verwandelten Freiwurf in den letzten 6 Sekunden geschafft. In der Verlängerung war es ein offener Schlagabtausch mit dem glücklicherem Ende für die Kinder vom Staffelsee. Allerdings denke ich war der Sieg verdient, denn was die Jungs körperlich und mental geleistet haben war extrem stark.




Es spielten: Geiger 2, Weuste 3, Sebald 25, Neumann 3, Fischer L. 12, Stumpfecker 3, Fischer J. 11, Hoffmann 3 und Von der Au

Erneuter Auswärtssieg der U12 beim SV Gemering

13.02.2017 Sebald


Nachdem das Hinspiel in eigener Halle verloren ging, wollten die Jungs des ESV eine Revanche.




Die Spieler vom Staffelsee starteten hoch konzentriert in die Partie und konnten so das erste Viertel mit 10:7 für sich entscheiden. Allerdings ließen sie im weiteren Spielverlauf sehr viele einfache Körbe liegen, so daß der Punkteabstand permanent eng blieb. Doch durch eine hervorragende Verteidigung allen voran Luke Langenbach, welcher die beste Spielerin des SV Germering unter 10 Punkte hielt, konnte die Partie mit 43:34 gewonnen werden. Es zeigte sich wieder einmal, daß durch geschlossene Mannschaftsleistung und Kampfgeist enge Spiele gewonnen werden.




Es spielten: Langenbach 10, Damith 7, Beuting 7, Voss 5, Furtner2, Peters Y. 7, Süßenbach 2, Peters J. 2, Märter und Kiehn

U12m Spiel gegen Dachau

05.02.2017 -


Souveräner Heimsieg in neuen Trikots



Auch das erste Heimspiel in der Rückrunde verlief für die männliche U12 des ESV Staffelsees erfolgreich. Mit 75:42 setzte sich die motivierte Mannschaft der Coaches Andrea Frühschütz und Jakob Kolb gegen den TSV Dachau durch. Ein vollbesetzter Kader setzte den Gegner von Anfang an unter Druck und erarbeitete früh einen deutlichen Vorsprung. Durch die geschlossene Mannschaftsleistung konnte das Spiel souverän gewonnen werden. Erfreulicherweise konnte jeder Spieler punkten.




Es spielten Damith 17, Beuting 4, Voss 8, Tyroller 2, Peters J. 2, Märter 6, Peters Y. 17, Süßenbach 2, Furtner 6, Langenbach 6 und Kiehn 2

U10-1 Spiel in Fürstenfeldbruck

05.02.2017 Sebald


Erfolgreicher Rückrundenstart der U10-1 in Fürstenfeldbruck (55:27).




Nach einem verschlafenem ersten Viertel welches nur knapp mit 14:9 gewonnen wurde spielten die Jungs im zweiten Viertel wenigstens eine gute Verteidigung und konnten so mit 31:9 in die Halbzeitpause gehen. Allerdings verlief der Start ins dritte Viertel wieder etwas holprig, doch es dauerte nicht lange bis sich die ESVler wieder gefangen hatten und mit vielen Schnellangriffen wieder zu leichten Punkten kamen. Eine herausragende Partie spielte diesmal Felix Geiger welcher von Anfang an volles Tempo im Angriff wie auch in der Verteidigung ging. Das letzte Viertel wurde dann relativ locker gespielt mit dem Versuch das noch die Spieler zum Wurf kamen die bis dahin noch keine Punkte machen konnte. Es hat diesmal leider nicht geklappt. Trotzdem ging dieser Sieg verdient an die Jungs des ESV.




Es spielten Geiger 7, Schretter, Weuste 8, Sebald 15, Neumann 4, Fischer L. 11, Hoffmann 10 und Stumpfecker

U12m Spiel in Gauting

29.01.2017 Sebald


Erfolgreicher Rückrundenstart für die U12m.




Der Gautinger SC wurde in eigener Halle mit 82:23 geschlagen. Mit einer einer tollen Mannschaftsleistung in der Offensive wie auch in der Verteidigung ging dieser Sieg in dieser Höhe vollkommend in Ordnung. Die Jungs haben sehr schnell von Verteidigung auf Angriff umgeschalten und konnten somit viele Fastbreaks zum Abschluß bringen, auserdem haben einige sehr gute Passspiele funktioniert so das immer wieder der freie Mann zum Wurf kam. Die Gautinger wurden im Angriff von den ESVlern teilweise so unter Druck gesetzt, daß sie mehrmals die 24 Sekundenregel überschritten und wir dadurch in Ballbesitz gekommen sind. Erfreulich ist auch das jeder Spieler vom ESV punkten konnte.




Es spielten: Tyroller 2, Damith 23, Voss 11, Furtner 10, Peters 23, Süßenbach 2, Langenbach 6 und Märter 2

Unsere Damen in der Bayern Basket

21.10.2016 DM


Hier ist ein Artikel in der Bayern Basket über die aktuelle Saison der Bayernliga Damen Süd und über unsere neue verjüngte Damen 1.




Auf dem Bild sind noch die Routiniers Sandra Neumann (14), Daniela Schmid (6) und Katja Heidbach (7) zu sehen. Vroni Neubert (11) musste leider schon früher die Mannschaft aufgrund ihrer Knieverletzung verlassen.




Zusammen mit den neuen jungen Gesichtern gingen sie noch letzte Saison in der Bayernliga auf Korbjagd. Nach insgesamt 5 Jahren in der Bayernliga, über 10 Jahren in unseren Damen 1 und 3 Aufstiegen müssen die "Jungen Wilden" nun ohne sie auskommen und zu einer geschlossenen Mannschaft werden, was unsere Damen über die vielen Jahre stark gemacht hat.




Dies mit den sehr ehrgeizigen und talentierten, aber auch ehemaligen Jugend-Rivalinnen zu schaffen wird keine leichte aber sicherlich lösbare Aufgabe für unseren Coach werden!

Neue Trikots für die U16m von der Firma Niggemann

20.10.2016 FKN


Neue Trikots gibt es für die U16. Ein Herzliches Dankeschön geht an die Firma Niggemann Karosserie und Lackiertechnik aus Hofheim.

Vorbereitungstrainings mit Tim

11.08.2016 -


Vorbereitung für die Bayernliga

Vorbereitungstrainings mit Tim

11.08.2016 SS


Vorbereitung für die Bayernliga

U16 verpasst die Bezirksliga

12.07.2016 Milan Lazic


U16 verpasst die Bezirksliga.



Wir haben uns ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Wir wollten mit einem jungen Kader und nur drei Spielern aus älteren Jahrgängen - davon zwei Anfänger - in die Bezirksliga.



In der ersten Runde war Weilheim zu stark für uns. In der zweiten Runde ging es für uns nach Vierkirchen. Im ersten Spiel war unser Gegner der MTV München. München hatte nur fünf Spieler zur Verfügung. Hoch motiviert sind wir in die Partie gegangen. Wir wollten sie unter Druck setzen, sie zum Laufen zwingen. Doch nach fünf Minuten war die Stimmung schon im Keller. Wir hatten die Rechnung ohne die zwei Schiedsrichterinnen gemacht. Nach nicht nachvollziehbaren Entscheidungen mussten die ersten Spieler nach fünf Minuten mit Foul-Problemen vom Feld. MTV spielte gut, nutzte die Gelegenheit und zog schon zur Halbzeit davon. Bei uns flog dann nach und nach ein Spieler nach dem anderen vom Feld. Die Motivation sank bei meinen Spielern und so punktete der MTV fast ohne Gegenwehr. Am Ende stand es sehr deutlich 35:68 für den MTV, die fünf Fouls im ganzen Spiel erhalten haben.



Im zweiten Spiel, gleich im Anschluss, wartete Vierkirchen.



Gegen Vierkirchen haben wir uns vor allem in der ersten Halbzeit schwer getan. Ihr großer und sehr beweglicher Center machte uns große Probleme. Als ihm in der zweiten Halbzeit so langsam die Puste ausging, haben wir ihn besser in den Griff bekommen. So konnten wir uns absetzen und am Ende mit 68:42 gewinnen.



Im dritten Spiel ging es gegen Bad Aibling.



Bad Aibling war uns körperlich überlegen, trotzdem konnten wir uns bis zur Halbzeit einen Vorsprung von sechs Punkten erarbeiten. Im dritten Viertel bauten wir diesen sogar auf 12 Punkte aus. Doch man merkte meinen Jungs an, dass es ihr drittes Spiel innerhalb von sechs Stunden war. Bei über 30 Grad Außentemperatur schwanden die Kräfte und Aibling setzte zur Aufholjagd an.



Von meinen Jungs kam leider nicht mehr viel. Aibling glich aus und gewann am Ende mit 56:50.



Mit der Niederlage gegen Aibling, belegten wir am Ende den dritten Platz. Das ist leider sehr bitter, denn laut Ausschreibung ist auch der Tabellenzweite in die Bezirksliga aufgestiegen.

U14m Meister in der Kreisliga

07.06.2016 Milan Lazic


Die Jungs starteten mit einem Sieg gegen Dachau in die Saison. Im zweiten Spiel, folgte eine Niederlage in Weilheim. Doch die Niederlage hatte auch was gutes. Ab da, gaben die Jungs richtig Gas. Egal, ob im Training oder im Spiel. Puchheim und Landsberg waren keine Prüfsteine für uns. Die Hinspiele und die Rückspiele konnten deutlich gewonnen werden. Das Hinspiel gegen FFB war eine enge Kiste. Den Sieg gab es erst nach Verlängerung. Die Rückspiele gegen Dachau und FFB haben wir dann souverän gewonnen. So kam es zum Spiel um die Meisterschaft gegen Weilheim. Vor den Augen von ca. 70 Zuschauern entwickelte sich eine enge und sehr spannende Partie. Wir gerieten schnell in Foul-Probleme, da wir mit allen mitteln versucht haben, den Top-Scorer der Gäste in den Griff zu bekommen. Er machte zwar trotzdem 53 Punkte aber vom Rest der Mannschaft kam so gut wie nichts. Sechs Sekunden vor dem Ende waren wir mit 75:73 vorne. Nach einem übereilten Wurfversuch von uns bekam Weilheim nochmal die Chance zum Fastbreak. Mit der Schlusssirene wurde der Spieler gefoult und er bekam zwei Freiwürfe. Den ersten Traf er den zweiten nicht. So haben wir mit 75:74 gewonnen und haben uns verdient den ersten Platz geholt.

U10 gegen Weilheim

10.04.2016 Sebald


U10 verliert Spiel um Platz eins gegen Weilheim. Nach einem tollem Start ins Spiel und einer 11 zu 7 Führung im ersten Viertel holten die Weilheimer Stück für Stück auf. Die Spieler des ESV wurden merklich nervöser und es fanden nur noch zwei Bälle das Ziel und Weilheim wurde treffsicherer, somit stand es zur Halbzeit 15 zu 21. Nach der Pause wurde um jeden Ball gekämpft und die Kids spielten auf beiden Seiten einen tollen und technisch schönen Basketball. Man konnte zum Ende des dritten Viertels auch den Rückstand ein wenig verkürzen zum 25 zu 29. Allerdings traffen die Weilheimer im letzten Viertel mehr ihrer Würfe und somit ging der Sieg verdient mit 43 zu 31 an Weilheim. Zum Abschluß müssen wir aber sagen, daß wir im Oberland eine tolle Jugend im Basketball haben und wir alle stolz auf die Kinder sein können mit welchem Ehrgeiz sie dabei sind.

Es spielten: Weuste, Sebald (6), Neumann (4), Fischer L. (3), Furtner (2), Topal, Fischer J. (2), Hoffmann (4), Märter (10)

U10 gegen FFB

06.03.2016 Sebald


Die Kids der U10 gewinnen souverän gegen FFB mit 85:18. Die Spieler starteten das Spiel sofort mit einer guten Verteidigung und einer guten Trefferquote. Alle haben sehr gut gespielt und wollten punkten was auch fast allen gelang. Wir hoffen das die Siegesserie anhält und wir auch die letzten Spiele gegen Weilheim und Polling für uns entscheiden können. Auf alle Fälle machen die Kids einen super Job und sind zu einer guten Mannschaft zusammen gewachsen.

U10 gegen Mammendorf

21.02.2016 Sebald


U10 überrollt Mammendorf mit 76:22. Durch eine tolle Mannschaftsleistung haben die Spieler der U10 diesen hohen Sieg verdient nach Hause gebracht. Erfreulich waren die vielen durchdachten Fastbreaks und das jeder Spieler punkten konnte. Gespielt haben Geiger (2), Weuste (4), Sebald (9), Neumann (2), Fischer L. (20), Furtner (9), Tafertshofer (6), Fischer J. (14), Hoffmann (4) und Märter (6). Auserdem danken die Trainer den vielen Helfern und Helferinnen für die tolle Verpflegung. (Das Photo ist vom Hinspiel)

Herren schlagen Memmingen nach zwei Verlängerungen!

22.01.2016 am


Die Uhr im Staffelsee-Gymnasium zeigte 22.15. Um diese Zeit brennt in der Schulturnhalle normal kein Licht mehr. Wer Glück hat, erwischt den Hausmeister gerade noch so beim Absperren. Aber was war an diesem Abend schon normal? Drinnen erhoben sich 200 Menschen und klatschten – ein letztes Mal. Auf dem Spielfeld salutierten die erschöpften Basketballer des ESV Staffelsee wie Gladiatoren in der Arena. Die Huldigung für die famose Unterstützung. Ohne die hätte der ESV nicht gegen Memmingen gewonnen. Ohne die Schaulustigen hätte es keinen Abend der Superlative gegeben. Ohne sie hätte sich Murnau nicht durch zwei Verlängerungen gekämpft – und das Rekordergebnis von 112:108 eingefahren. „Die Zuschauer waren ein wichtiger Faktor“, sagt Trainer Benedikt Schiebilski. Denn als der ESV ein paar Minuten vor Ende (der regulären Spielzeit von 40 Minuten) mit sechs Zählern hinten lag, da weckten sie die Hausherren auf – und gaben den Startschuss für eine irre Schlussphase. Sekunden vor dem Abpfiff glich der syrische TVM-Center Mahmoud Asfirh die Partie mit einem Dreier aus. Sein erster in dieser Saison. Verlängerung. Wieder stand der Zwei-Meter-Hüne im Mittelpunkt. Diesmal vergab er einen Freiwurf zum Memminger Sieg. Zweite Verlängerung. Und da machte der ESV alles klar. Ausgerechnet Asfirhs Gegenspieler Michael Clarke verwandelte die beiden wichtigen Freiwürfe. Clarke war einer von vielen Helden des starken Murnauer Kollektivs. Die anderen: Jonas Dotzer, der in der Overtime einen Freiwurf nach dem anderen versenkte. Daniel Angerer, der endlich mal wieder aus der Distanz punktete und Top-Scorer der Hausherren war (28). Sebastian Rapp, der wieder über 20 Punkte kam.

Herren werden erneut Mannschaft des Jahres!

22.01.2016 Seiler


Siehe Zeitungsartikel!

Wichtige Heimspiele Damen und Herren am Wochenende!

22.01.2016 ML


Am Samstag 23.01.16 spielen unsere Damen um 17.15 Uhr gegen Ingolstadt. Bei einem Sieg ist das Thema Abstieg so gut wie erledigt. Das Hinspiel war schon sehr eng! Um 19.30 Uhr spielen dann unsere Herren ihr vorletztes Heimspiel gegen Neuötting. Nach der knappen 64:67 Niederlage im Hinspiel wollen wir uns natürlich revanchieren. Den 100-EURO-HALFCOURT-SHOT wird es natürlich auch geben. Also ab in die Halle!

AG Basketball mit Real-, Mitteschule und Gymnasium

28.10.2015 as


Ab diesem Schuljahr bietet das Staffelsee-Gymnasium Murnau zwei schulartübergreifende Basketball AGs an!



Zusätzlich zu den Schülern des Gymnasiums können nun auch Schüler der Realschule und der Mittelschule an den Trainings von Andi Schneider und Sebastian Rapp teilnehmen!



Wann?



Mi, 16:00 - 17:00 Fr, 15:30 - 17:00



Wo? Gymnasium Murnau Sporthalle



Wir freuen uns auf viele begeisterte Teilnehmer!

U16m gegen TG Landshut

13.10.2015 Bene


In einem bis zur Halbzeit ausgelichenen Spiel (29:27) legten die Burschen mal so richtig los. Bis zum dritten Viertel lagen wir mit 55:41 in Front. Die gute Verteidigung erlaubte dem Gegner aus Landshut nur noch 5 Punkte im Schlußviertel. Der Endstand von 73:46 war auch in dieser Höhe absolut verdient. Die Punkteverteilung verdeutlicht die geschlossene Mannschaftsleistung.





Czajka, Jakob 9 ; Daschner, Philipp 11; Dehos, Marcel 8; Dotzer, Benedikt 26, Glück, Jonathan; Hanewinkel, Jan 2; Kolb, Jakob 7; Schiebilski, Tim 10

Erster Bayernliga-Sieg! ESV ringt Memmingen nieder

05.10.2015 seb


Murnau - Optimaler Start für die Männer des ESV Staffelsee in der Bayernliga: In Memmingen zeigte sich die Rumpftruppe im Vergleich zum Pokalspiel gegen Vaterstetten stark verbessert und holte einen 79:74-Erfolg. Alle Infos bei unserem Medien-Partner - dem Garmisch-Partenkirchner Tagblatt: http://www.merkur.de/sport/lokalsport/garmisch-partenkirchen/basketball-staffelsee-erstem-sieg-bayernliga-5596309.html

Damen gewinnen Turnier in Utting

02.10.2015 Milan Lazic
Mit einem Mini-Kader von nur sieben Spielerinnen und dem Ersatztrainer Marco Moroder starteten unsere Mädels ins Turnier. Das erste Spiel war gegen den vermeintlich leichtesten Gegner: den Gastgeber Utting. Doch die Bezirksklassemädels aus Utting leisteten mächtig Widerstand. Unsere begannen nervös. Hinzukam, dass sich Ayla Jondahl bei einem Zusammenstoß einen Cut über dem Auge zuzog und für den Rest des Turniers ausfiel. Die Partie blieb bis zum Ende eng. Die knappe Kiste konnten wir nach Hause bringen.


Im zweiten Spiel gegen die Bezirksoberliga-Mannschaft aus Königsbrunn/Haunstetten begannen wir mutiger. Der Ball lief gut und am Ende hatten die Gegner keine Chance. Ein deutlicher Sieg sprang heraus.


Im letzten Spiel wartete dann ein richtiger Brocken: die Bayernliga-Mannschaft aus Landsberg. Es war ein enges Spiel bis zur Halbzeit. Nach der Halbzeit merkte man einfach, dass wir den Sieg mehr wollten als der Gegner. Sie gaben nochmal alles, spielten gut zusammen und gingen als Gewinnerinnen vom Feld.

Glückwunsch Mädels!

U13 mit deutlichem Sieg zum Auftakt

02.10.2015 seb
In ihrem Auftaktspiel in der Bezirksoberliga haben die U13-Basketballerinnen des ESV Staffelsee nichts anbrennen lassen und sich deutlich gegen den TSV Jahn Freising durchgesetzt. Da die ESV-Mädels vergangene Saison Rang zwei in der Bezirksliga geholt hatten, treten sie heuer eine Liga darüber an. Im ersten Spiel übernahm das Team von Trainerin Stefanie Seyringer (Foto) von Beginn an die Initiative. Es überrumpelten den TSV im ersten Viertel – 18:0 stand’s da bereits. In der restlichen Zeit knüpften die Basketballerinnen an die starke Vorstellung an und setzten sich am Ende souverän mit 82:33 durch.



ESV: Johanna Reichart 21, Verena Furtner 14, Emily Karsten 14, Sarah Ibrahim 13, Amelia Schimrosczik 12, Elisabeth Fischer 2, Sarah Kunstmann 2, Lili Schön 2, Tini Martini 2.

Zweiter Neuzugang: 2-Meter-Lackl Michael Clarke zum ESV

23.09.2015 am
Neuzugang Nummer 2 für die Herren des ESV Staffelsee. Michael Clarke aus Garmisch-Partenkirchen verstärkt unser Bayernliga-Team. Michael lief zuletzt für die zweite Mannschaft der MIL Baskets in der Bezirksoberliga auf. Morgen stellen wir euch unseren neuen 2-Meter-Lackl im Interview vor. Coach Bene Schiebilski (l.) und unser Sportlicher Leiter Dominik Moroder (r.) haben ihm offiziell schon das Trikot überreicht.



Willkommen in Murnau, Michael!

ESV-Herren gewinnen Turnier im Audi-Dome

09.09.2015 am
Das war gleich einmal ein erster Härtetest für die Bayernliga-Basketballer des ESV Staffelsee: Bei einem Turnier im Audi Dome – der Bundesliga-Halle des FC Bayern München – traf der Aufsteiger aus Murnau auf Liga-Konkurrent FC Bayern III und Regionalligist Milbertshofen. Beide Spiele gewann der ESV und sicherte sich damit den Turniersieg.

Geplant war ursprünglich nur ein Testspiel gegen die Bayern. Doch die FCB-Verantwortlichen hatten offenbar ein paar interne Absprache-Probleme – und luden noch ein Team ein, obwohl keiner davon wusste. Erst in den Katakomben der Arena standen sich plötzlich die ESV-Männer und die Milbertshofener gegenüber. Beide Teams duellierten sich gleich im Eröffnungsspiel. Da legte der ESV richtig los. Vor allem Marco Moroder, der erstmals auf dem Flügel spielte, drehte auf und schenkte dem Regionalliga-Team drei Dreier ein. Zur Pause (gespielt wurden 30 Minuten ungestoppt) lag der ESV deutlich vorne, hätte den Vorsprung aber fast noch verdattelt. Am Ende stand es 44:41.

Viel intensiver ging’s gegen Bayern zur Sache. Von dessen letztjährigen Meisterteam blieb kein Spieler übrig. Dafür standen lauter junge, athletische Nachwuchs-Bundesligaspieler auf dem Feld. Die gaben Gas, doch dank einer ausgeglichenen Teamleistung siegte der ESV 35:28.

Sommer-Training: Schwitzen für die Bayernliga

30.08.2015 am
Er weiß, wie er Sportler fit kriegt: Fitness-Experte und Ex-ESV-Spieler Tim Eylert bereitet derzeit die Spieler des ESV Staffelsee auf die harte Bayernliga-Saison vor. Seit Anfang August steht Eylert mit den Basketballern dreimal die Woche (Montag, Mittwoch, Freitag ab 19 Uhr) auf dem Hartplatz am Staffelsee Gymnasium und trainiert mit ihnen Kondition und Kraft. Allerdings nicht mit den üblichen Quälereien, sondern mit kreativen und innovativen Übungen, die gleichzeitig den Teamgeist fördern. Eylerts Übungen kommen gut an. Trotz Ferien - in denen die ESV-Spieler ja früher komplett frei hatten - kommen zu jeder Einheit etwa 15 bis 20 Spieler. Nach dem Sommer-Training am Hartplatz beginnt am Montag, 31. August, das Hallentraining. Auf diesem Weg sagen wir Team ein fettes Dankeschön für deinen phänomenalen Job!

Angerer und Czajka fallen zum Saisonstart aus

21.08.2015 am
Bittere Pille für die Herren-Mannschaft des ESV Staffelsee in der Bayernliga: Sechs Wochen vor Saisonstart haben sich die zwei Flügelspieler Daniel Angerer und Moritz Czajka schwer verletzt. Beide fallen mit ihren Verletzungen auf jeden Fall zum Saisonstart am 27. September (Pokal-Heimspiel gegen Vaterstetten) aus. Angerer muss mit einem Teilriss im Innenband im Knie mindestens zwei Monate pausieren, Czajka (Muskelriss im Hüftbereich) mindestens sechs Wochen.

Besonders hart trifft es Angerer: Mitte Juli hatte er sich schon den Sesamknochen gebrochen, spekulierte aber auf einen Einsatz zu Saisonbeginn. Den kann er sich nun abschminken. "Ich bin auf der Treppe gestürzt und hab mir dann das Bein ein bisschen verdreht. Nachdem das Bein nach den 6 Wochen Pause so schwach war, hab ich mir den Teilriss zugezogen", sagt der 21-Jährige. Immerhin hatte er Glück im Unglück. Komplett durch ist das Innenband offenbar nicht, nur einige Fasern. Der Arzt verordnete zwei Monate Pause - dann erst kann Angerer wieder ins Training einsteigen. Teamkollege Czajka, der in sein erstes Jahr in der Bayernliga-Mannschaft geht, verletzte sich im Sommer-Training. Er fällt voraussichtlich sechs Wochen aus. Wir wünschen beiden - und dem ganzen Lazarett um Mini Findler, Marco und Dominik Moroder - gute Besserung!

Jonas Dotzer kehrt zum ESV zurück

20.08.2015 am
Seit Wochen trainiert er schon mit den Herren, jetzt begrüßen wir ihn ganz offiziell zurück beim ESV: Jonas Dotzer kehrt nach fünf Jahren im Nachwuchs des FC Bayern Basketball zu seinem Heimatverein zurück und verstärkt unser Bayernliga-Team. Alle Einzelheiten zum Wechsel bei unserem Medienpartner, dem GAP-Tagblatt: http://bit.ly/1ME80kn

Mit der Jugend des FC Bayern München hatte der 19-Jährige aus Murnau vor Kurzem noch die Deutsche Meisterschaft geholt. Wegen einer Verletzung spielte er allerdings beim Finalturnier nicht. Im Trikot der Herren III des FCB kam Dotzer vergangene Saison auf 11 Punkte pro Spiel in der Bezirksoberliga. ESV-Trainer Benedikt Schiebilski sagt: "So richtig weg war Jonas ja nie. Er war ja immer ab und zu in der Halle, bei Spielen oder hat mit den Jungs was gemacht. Deshalb hat er sich so schnell integriert. In unserem System sehe ich ihn als Mann, der auch zum Korb geht und dann die Übersicht behält. Er ist der ideale Vorbereiter. So ein Auge, wie er hat, haben nicht viele in unserem Team." Wir sagen auf jeden Fall schon einmal: Willkommen dahoam, Jonas!

ESV-Minis überzeugen beim Jahn-Camp

14.08.2015 am
Sie sind die Zukunft unserer Basketball-Abteilung: (v.l.) Johann Fischer, Leopold Fischer (beide 7) und Marcel Neumann (8) vom ESV Staffelsee versuchten sich beim Sommer Camp für Minis in München. Gemeinsam mit 100 anderen Basketball-Zwergen aus Oberbayern trainierte das Trio zwei Tage lang in der Halle von Frauen-Bundesligist Jahn München. Die Trainer legten großen Wert „auf Wurftraining“, betont ESV-Coach Sandra Neumann. Außerdem trainiert sie verschiedene Basics, einfache Spielformen und kleine Wettbewerbe – dafür gab’s Preise und Medaillen. Die Murnauer brachten gleich zwei mit nach Hause. Leopold Fischer überzeugte mit gutem Ballgefühl sowie Freiwurftechnik und holte den Sieg beim Freiwurfcontest. Neumann gewann den Abschluss-Shootout – einer Mischung aus Freiwurf und Korbleger-Wettbewerb. Sauber Buam!

Ein Hoch auf unsere Klagenfurt Camper!

11.08.2015 as
26 Mädels von der U15 - Damen und 4 Coaches starteten gleich zu Beginn der Sommerferien in unser ESV Camp im schönen Klagenfurt am Wörthersee. Die Basketballerinnen ließen sich von den hochsommerlichen Temperaturen nicht daran hindern jeden Tag drei Stunden engagiert und mit Freude zu trainieren. Schwerpunktmäßig wurde in der ersten Einheit individuelle Innen - und Aussenspielerschulung betrieben, in der zweiten Einheit standen zunächst Transition und später Automatismen im Mittelpunkt. Abends absolvierten alle noch einmal eine kleine gemeinsame Athletikeinheit im nahegelegenen Stadtpark. Man munkelt die letzte Einheit wurde jäh durch eine Wasserbombenschlacht unterbrochen.
Aber auch abseits des Basketballfeldes war einiges geboten: So richtete man sich auf einem Campingplatz gleich am Strandbad ein und jeden Abend musste ein anderes Kochteam ran. Ausflüge in die Innenstadt Klagenfurts ließen auch das Shopingherz so mancher Spielerin nicht zu kurz kommen.
Insgesamt war das Camp in Klagenfurt eine mehr als gelungene Aktion, welche in den kommenden Jahren weitergeführt werden soll.

Gute Stimmung beim ON FIRE Turnier!

14.07.2015 Andi Schneider
Am Samstag, den 18.07. startete das erste ON FIRE Streetballturnier in Murnau. Insgesamt zockten 120 Basketballer aus Murnau und Region, aber auch Landsberg, München und Augsburg mit.
Ein Highlight waren sicher die Rollstuhlbasketballer der Iguanas München bzw. aus dem UKM Murnau, die ein Demospiel zeigten und zum Ausprobieren einluden.
Den Sieg in der Profikategorie holte aber ein Team aus der Region um Basti Rapp, Nick Junold, Andi Schneider und Ayla Jondahl.

Mehr Infos und Fotos folgen!

Handbruch: 6 Wochen Pause für Marco Moroder

12.07.2015 am


Oh, ist das bitter für unseren Aufbauspieler Marco Moroder: Mindestens 6 Wochen muss er nach einem Bruch des linken Handgelenks pausieren. Passiert ist das Ganze nicht im Training, sondern privat.

U14 und U16 verpassen Bezirksliga in Runde 1

12.07.2015 Andreas Mayr
Kein Glück haben die Nachwuchs-Basketballer des ESV Staffelsee in der 1. Runde der Bezirksliga-Qualifikation gehabt: Sowohl das U16-Team als auch die U14 verpassten im ersten Anlauf den Sprung in den überregionalen Bereich.Nah dran war die Mannschaft von Benedikt Schiebilski (U16): Nach lockeren Siegen gegen Passau und MTV München wartete ein Endspiel gegen Traunstein. Da jedoch setzte es für die Murnauer eine 36:64-Schlappe. Während Traunstein feierte - nur der Erste qualifiziert sich direkt für die Bezirksliga - muss der ESV nachsitzen und bekommt seine zweite Chance am Wochenende 11./12. Juli. In der nächsten Runde spielen die Verlierer aller Quali-Turniere gegeneinander um die letzten Plätze. Wieder kommt nur der Sieger des zweiten Turniers weiter. Die Ergebnisse: ESV - TV Passau 52:37, ESV - MTV München 55:28, ESV - Traunstein 34:64Ob die U14 überhaupt noch in Weilheim mitspielt, ist bislang unklar. Das will Trainer Milan Lazic erst noch entscheiden. In Traunstein kassierte das Team in allen drei Spielen eine Niederlage. Dabei hatte der ESV einmal Pech: Gegen MTV München verlor das unerfahrene Team mit zwei Punkten. Die Ergebnisse: ESV - MTV München 48:46, ESV - Hellenen München 35:59, ESV - Traunstein 44:32.

Damen-Trainer Andi Schneider schafft B-Lizenz

12.07.2015 Andreas Mayr
Da musste der Lehrer selbst mal wieder die Schulbank drücken: Andreas Schneider - Trainer unserer Damen in der Bayernliga - paukte ein Woche lang beim Trainer-Lehrgang des Deutschen Basketball-Bunds (DBB) in Berlin für seine B-Lizenz. Neben Vorträgen der beiden Bundesliga-Coaches Michael Koch und Doug Spradley stand ein Besiúch bei den deutschen Jugend-Nationalmannschaften der U20 (männlich und weiblich) und U18 (weiblich) an. "Es war hochinteressant, den Bundestrainern über die Schultern zu schauen", sagt Schneider. Begeistert war der Gymnasial-Lehrer auch von Koch und Spradley. "Die Referenten waren stark." Nach dem Lehrgang musste Schneider in Göttingen seine Prüfung ablegen ein Teil Theorie und ein Teil Praxis - eine Lehrprobe unter Aufsicht. Der 35-Jährige schaffte die Prüfung locker und darf ab sofort Teams bis zur Zweiten Bundesliga trainineren. Nach unserem Sportlichen Leiter Dominik Moroder, der im vergangenen Jahr seine Lizenz bekommen hat, ist Schneider der zweite B-Trainer des ESV.

Bezirksliga-Quali: U14 scheitert, U16 jubelt

12.07.2015 Milan Lazic/Andreas Mayr
Im zweiten Anlauf hat’s geklappt: Das U16-Team des ESV Staffelsee schaffte in der zweiten Runde des Qualifikations-Turniers den Sprung in die Bezirksliga. Die Burschen von Trainer Benedikt Schiebilski machten es aber richtig spannend: Nach zwei Siegen gegen die Hellenen München (61:24) und Haar (57:41) warteten in einem Endspiel um den Turniersieg die Gastgeber vom Sportbund München. Vergangene Woche hatte der ESV ja in ähnlicher Situation gepatzt. Diesmal verlor das Team zwar wieder die Partie (50:51), dank der besseren Korb-Differenz landeten die Murnauer aber auf Platz eins. Nichts zu holen gab’s dagegen für die U14. Nach der Auftakt-Niederlage gegen die dritte Mannschaft des FC Bayern (55:81) war das Aus bereits besiegelt. Also sparte sich der ESV das zweite Spiel gegen Weilheim ganz und trat nicht mehr an.

1. Shooting Camp ein Erfolg!

13.02.2015 Andi Schneider
Am Donnerstag, den 19.02.2015 fand das 1. Murnauer Shooting Camp statt! Wir freuten uns sehr über 50 Mädchen und Jungen von der U12 - U18 aus Polling, Garmisch-Partenkirchen und natürlich Murnau in der Seehauser Halle begrüßen zu dürfen.Über fünf Stunden wurde hochkonzentriert an verschiedenen Stationen am Sprungwurf, Freiwurf und verschiedensten Fundamentals gearbeitet. Auch Feinheiten, wie etwa die Augendominanz waren an manchen Stationen ein Thema. Zum Abschluß gabs dann noch Wurfwettbewerbe und tolle Preise, wie etwa T-Shirts und Basketbälle zu gewinnen. Ein Riesenkompliment an dieser Stelle an alle Kids, die mit Freude und dennoch der nötigen Konzentration bis zum Schluß dabei waren!Vielen Dank auch an unsere Coaches: Basti Rapp, Dominik Moroder, Marco Moroder, Daniel Angerer, Bene Schibilski und Milan Lazic!Herzlichen Dank auch an unsere Partner STS - Sport und Travel Service Murnau, der die Preise sponsorte und die Bäckerei Lutz aus Seehausen am Staffelsee, die uns mit Verpflegung unterstützte!Fotos folgen in Kürze!

Herren 1 wird Mannschaft des Jahres in Murnau

19.01.2015 Dominik Moroder
Am 05. Januar 2015 überreichte uns der 1. Bürgermeister Rolf Beuting den Pokel für die Mannschaft des Jahres im Bereich der Senioren. Diese Auszeichnung freut uns sehr und ist die Krönung unserer sehr erfolgreichen letzten Jahre.

Die Basketballer aus Murnau belegen den dritten Platz beim großen Vereinsvoting

27.11.2014 Andi Schneider
Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer! Dank euch konnten wir genug Stimmen sammeln um beim diesjährigen Vereinsvoting den dritten Platz zu belegen. Unsere Abteilung kann die 750¤ sehr gut gebrauchen. Unser Dank gilt auch der Sparkasse Weilheim für die großzügige Spende!

Gelungener Saisonstart für die U17w StaffelseeBaskets!

18.10.2014 Andi Schneider


Mit zwei Siegen starteten die U17 Mädels vom Staffelsee in die neue Bezirksoberliga Spielzeit. Am ersten Spieltag gelang ein furioser Auftaktsieg gegen Jahn München (65:53) und am darauf folgenden Wochenende legten unsere Mädels gleich einen deutlichen 90:25 Sieg in Wolnzach nach. Dabei bringen uns vor Allem die intensive Zusammenarbeit mit den Bayernliga Damen und die Verstärkungen aus der U15 Bayernliga voran!

U 17 (w) gewinnt Turnier in Mammendorf!

04.05.2014 Flo Finke


U 17 (w) gewinnt ihr erstes Turnier in Mammendorf! Die neue U 17 (w) des ESV gewinnt am 03. Mai 2014 das Abend-Nachtturnier (gespielt wurde 2 x 12 Minuten) in Mammendorf. Durch leichte Siege gegen die (U 15) des TV Mammendorf, TSV Peißenberg und den TSV Wolnzach konnte sich das Team vom Staffelsee eine gute Ausgangslage für das alles entscheidende Spiel gegen den TV Mammendorf schaffen. Über weite Strecken des gesamten Turniers spielte die Mannschaft eine Ganzfeldpressverteidiung. Mit dieser Art der Defense kamen die Gegner über weite Strecken nicht zurecht. Auch im Spiel um den Turniersieg versuchten die ESV-Mädels die Gegner wieder mit einer Pressverteidigung schon früh unter Druck zu setzen. Zum Ende der ersten Halbzeit und am Anfang der zweiten Halbzeit zogen wir bereits mit 17 Punkten davon. So dass das Spiel hier schon entschieden war. Ein toller Start für die Mannschaft und mich für die neue Saison.

Herren schaffen zweiten Aufstieg in Folge

28.03.2014 Dominik Moroder
Die Herren schaffen schaffen im Spitzenspiel gegen Germering mit einem 79:65 Sieg den Sprung in die Bezirksoberliga und damit den zweiten Aufstieg in Serie! Wie schon in der vergangenen Saison konnte wir im vorletzten Spiel schon alles klar machen. Eigentlich hätte es ja schon nach dem Spiel gegen den FC Bayern soweit sein sollen, der lange Zeit als einziger Verfolger um Platz 1 noch im Rennen war und den wir in einem spannendem Spiel vor heimischem Publikum bezwingen konnten. Aber mit einem schwachen Auftritt gegen Gröbenzell brachten wir Germering zumindest theoretisch wieder ins Rennen. Also kam es doch noch zum Show-Down in Germering, die hoch motiviert in dieses Spiel gingen und es bis in die letzten Minuten schafften dran zu bleiben. 65-67 stand es kurz vor dem Ende nur noch für uns, vorauf wir aber mit einem 12 zu 0 run antworteten und durch viele Freiwürfe alles klar machten. Der Erfolg unserer Mannschaft resultiert vor allem aus einem guten Mix aus älteren erfahrenen Spielern, die sich zwar zum Teil nach einem Spiel nicht mehr vor Schmerzen bewegen können und jüngeren sehr talentierten 20ern, die ihre volle Power noch einsetzen können. Zusammen mit unserem sehr guten Mannschaftsklima kann es so weiter gehen und ich bin mir sicher, dass wir auch in der höheren Liga keine Angst haben müssen.

Damen-Team wirft Ligakonkurrenten Rott aus dem Pokal

01.10.2013 Christian Kolb


Die Basketballerinnen des ESV Staffelsee sind im Pokal-Wettbewerb eine Runde weiter. Am vergangenen Samstag bezwang das Murnauer Bayernligateam in der ersten Runde den Ligakonkurrenten ASV Rott am Inn mit 56:47.Dass es eine ganz enge Kiste werden würde, das war Dominik Moroder schon im Vorfeld dieser ersten Saisonbegegnung klar. „Wir haben uns in den vergangenen Jahren mit Rott immer ganz heiße Duelle geliefert“, berichtete der Coach des ESV Staffelsee. Und Moroder sollte mit seiner Prognose genau richtig liegen. Beide Mannschaft verbissen sich in diese Partie und gaben dem jeweiligen Gegner kaum Chancen, dessen Spiel zu entwickeln. Während die Gäste aus Rott, die zwei sehr große Centerspielerinnen in ihren Reihen hatten, unter den Körben dominierten, nutzten die Murnauer Damen ihre Schnelligkeit einmal mehr aus. Wieselflink verteidigten sie nicht nur, beinahe überfallartig setzten sie sich in der Offensive durch.Doch das Match stand quasi ständig auf des Messers Schneide. Zur Pause hatte Gastgeber ESV Staffelsee eine klitzekleine Führung von 26:25. Auch nach dem Wechsel ging es mehr oder weniger auf Augenhöhe weiter. „Wir haben die Partie eigentlich erst in den letzten fünf Minuten für uns entschieden“, sagte Dominik Moroder. Die Murnauerinnen hatten diese fünf Minuten aber auch gut vorbereitet, hatten den Gegner aus Rott mit ihrer intensiven Defensivarbeit immer öfter den Ball abgeluchst und damit auch die Schneid abgekauft. Und weil auch die Kondition beim ESV Staffelsee zu stimmen scheint, setzte es in der Endphase dieser spannenden Pokalbegegnung die entscheidenden Punkte. „Es war eine recht gelungene Generalprobe“, so Moroder. In knapp zwei Wochen steht die erste Partie in der Bayernliga auf dem Programm. Moroder: „Und dann werden wir in jedem Spiel um den Klassenerhalt kämpfen müssen.“

U18m gelingt ein souveräner Auftritt bei der Relegation zur Bezirksliga!

22.07.2013 Christian Kolb


Die U18-Basketballer des ESV Staffelsee spielen in der kommenden Saison in der Bezirksliga. Das Team von Trainer Dominik Moroder setzte sich in der Relegationsrunde am vergangenen Samstag überlegen gegen die Konkurrenz durch, gewann sämtliche Spiele und steht damit als Aufsteiger fest.

In der Summe waren die Leistungen der Nachwuchs-Basketballer aus Murnau überragend. 217:50 Punkte holte der ESV Staffelsee in drei Spielen. Vor heimischem Publikum präsentierten sich die Korbjäger aus dem Blauen Land von ihrer allerbesten Seite. Eigentlich war nur das Süd-Derby mit dem SV Bad Tölz ein wenig mehr umkämpft. Zumindest konnten die Gäste aus dem Isarwinkel im ersten Viertel die Auftaktpartie relativ offen gestalten. 20:17 lautete das Resultat zur ersten Pause. Danach gab es kein halten mehr. Murnaus junge Basketballer zogen auf und davon und gewannen ihre erstes Match mit 76:21.

Im zweiten Spiel überrollte der Gastgeber dann den vermeindlichen Mitfavoriten MTV München mit 74:17. „Auf dieses Spiel waren alle heiߓ, erklärte Coach Moroder und war mit der Leistung seiner Mannschaft mehr als zufrieden. Weil zwei Mannschaften aus diesem Relegationsturnier den Sprung in die Bezirksliga schaffen, durfte der ESV Staffelsee schon nach diesem Kantersieg jubeln. „Aber wir wollten natürlich ungeschlagen bleiben“, so Moroder. Und deshalb gab seine Crew auch in der Schlussbegegnung noch einmal Vollgas und ließ dem TSV Neuötting beim 67:12 nicht den Hauch einer Chance. Die Murnauer mit Elias Gellweiler, Lucas Hartmann, Jan Lorbeer, Max Voit, Konstantin Müller, Konstantin Weiß, Moritz Czajka, Johannes Keysser, Benny Demaj und Alex Odorizzi standen damit als Meister dieses Aufstiegsturniers fest. Mit in die Bezirksliga wird auch der SV Bad Tölz aufsteigen. Die Isarwinkler erzielten zwei Sieg und belegten damit den zweiten Platz.

U18m Relegation bei uns diesen Samstag 20.7

16.07.2013 Milan Lazic


Am kommenden Samstag findet bei uns das Qualiturnier für die U18 Bezirksliga statt. Zu Gast sind die Mannschaften aus Bad Tölz, Neuötting und MTV München.




Unsere U18 Jungs freuen sich über jeden Zuschauer. Fürs Essen und Trinken wird gesorgt.

Die Herren schaffen endlich den Aufstieg in die Bezirksliga

30.04.2013 Dominik Moroder


Die Aufschrift unserer Aufstiegs-Shirts lautet: Aufstieg in die Bezirksliga - folgende Spieler konnten den Aufstieg nicht verhindern ... Dieser Satz spiegelt recht gut den den Saisonverlauf wieder, weil man leider sagen muss, dass unser Aufstieg alles anderen als von Souveränität geprägt war! Gleich das erste Spiel gegen Forstenried sollte uns eigentlich gezeigt haben, dass es auch gleichwertige Mannschaften in dieser Liga gibt! Mit vollbesetztem Kader gewannen wir daheim mit nur einem Korb! Doch leider wurden daraufhin einige Auswärtsspiele gleich in den Sand gesetzt o.A. auch gegen den Vorletzten Olching. Es zeigte sich, dass wir sehr von unseren Scorern abhängig waren, obwohl wir regelmäßig Spieler auf dem Feld hatten, die auch schon in der Vergangenheit über 20 Punkte pro Spiel machen konnten. Als dann in der Rückrunde, wo jeder Punkt zählte im Kopf an Kopf Rennen gegen FFB und Forstenried auch noch gegen SB München verloren wurde, schrieben wir den Aufstieg eigentlich schon ab. Doch zu unserer Verwunderung patzten genau die Tabellenführer wieder gegen untere Teams und so kam es am Ende, dass wir völlig unerwartet uneinholbar auf Platz standen und sogar noch unserer letztes Spiel gegen Gauting verlieren konnten, was wir dann auch prompt taten! Dieses mal hatten wir Glück, nachdem wir vergangene Saison unser Aufstiegspiel gegen Gröbenzell nach einer bereits 20 Punkte Führung sogar noch herschenkten!

Die Schulmannschaft Jungen II ist oberbayerischer Meister

30.03.2013 Elias Gellweiler


Alles entstand im Herbst 2012, als sich Sebastian Rapp ein weiteres Mal bereit erklärte, die Basketball-Schulmannschaft des Staffelsee-Gymnasiums Murnau zu übernehmen.




Der harte Weg ins Südbayrische Finale begann zunächst in der heimischen Halle, in welcher wir ohne Schwierigkeiten souverän gegen die technisch und körperlich unterlegene Miesbacher Mittelschule gewannen. Das nächste Ziel sollte das Bezirksfinale in Rosenheim sein, bei dem wir lediglich mit sechs Spielern antraten. Der erste Gegner des Turniers war Erding, den wir zu jedem Zeitpunkt des 40 minütigen Spieles dank präziser und effektiver Schnellangriffe und einer beherzten Defensivleistung unter Kontrolle hatten. Nach dem Ertönen der Schlusssirene gewann das SGM mit 10 Punkten Vorsprung und stand somit im Turnierfinale gegen die noch ungeschlagene Mannschaft aus Unterhaching. Der Plan von Andi Schneider, der den auf Wintersportwoche befindlichen Sebastian Rapp vertrat, war durch eine harte Defensive und eine erneute schnelle Spielweise das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. Die Mannschaft setzte die Anweisungen sehr gut um und gewann das Spiel letztendlich aufgrund einer grandiosen Defensivarbeit, einem unerschöpflichen Einsatzwillen und einer sehr guten Teamchemie. Wir hatten es geschafft! Sieger des Bezirksfinales und damit oberbayrischer Schulmeister im Basketball 2013. Unser weiterer Weg führte uns am 5. März nach Vilsbiburg zur südbayrischen Meisterschaft, wo uns die Meister aus Schwaben (Theodor-Heuss-Gymnasium Nördlingen), Niederbayern (Maximilian-von-Montgelas-Gymnasium Vilsbiburg) und aus München (Oskar-von-Miller-Gymnasium München) erwarteten. Als ambitioniertes Team waren wir angereist, doch schon im ersten Spiel gegen Nördlingen wurden uns klar die Grenzen aufgezeigt. Dennoch gaben wir uns nie auf und unterlagen dem späteren Südbayrischen Meister letztendlich mit 10 Punkten. Auch in den anderen beiden Spielen unterlagen wir knapp, da wir unsere teilweise sehr schön herausgespielten Chancen nicht in den Korb unterbringen konnten. Die Rückreise nach Murnau war im ersten Moment von einer Enttäuschung über das Ausscheiden geprägt, wich jedoch zunehmend dem Stolz auf das gemeinsam Erreichte und der Vorfreude das nächste Schuljahr, in dem wir unseren Titel als oberbayrischer Meister verteidigen wollen. Unserer besonderer Dank gilt dabei Sebastian Rapp, der uns mit viel Herzblut trainierte und somit den Weg für den Erfolg bereitete. Für das SGM spielten: Gellweiler Elias, Keysser Max, Müller Konstantin, Leis Mathias, Ditsch Max, Keysser Johannes, Monhaupt Lukas, Voit Maximilian, Weiß Konstantin, Czajka Moritz